17.03.2020
-
MV  | 
Hausmitteilung

Eingeschränkte Beratungsangebote während der Corona-Krise

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus und der aktuell durch den Bundesrat ausgerufenen «ausserordentlichen Lage» hat der Mieterinnen- und Mieterverband alle persönlichen Beratungen zur Zeit eingestellt. Informieren Sie sich hier über die Beratungsmöglichkeiten durch Ihre Sektion.

Um die Verbreitung des neuen Coronavirus einzudämmen und besonders gefährdete Personen zu schützen, stellt der Mieterinnen- und Mieterverband alle persönlichen Beratungsangebote bis auf weiteres ein. Telefonische Beratungen und E-Mail-Beratungen werden weiterhin durchgeführt. Wir bitten Sie allerdings um Geduld, wenn Sie auf eine Anfrage nicht sofort Antwort erhalten.

Für dringende mietrechtliche Anfragen und Anfragen von Nichtmitgliedern steht Ihnen unsere Hotline zur Verfügung. Alle Infos dazu finden Sie hier: Tel. 0900 900800 (CHF 4.40/Min.).

Informieren Sie sich bei Ihrem lokalen Mieterinnen- und Mieterverband über die zur Verfügung stehenden Beratungsangebote:

MV Aargau

Die Rechtsberatung findet wie gewohnt telefonisch statt. Ratsuchende wenden sich bitte per Telefon (062 888 10 38) oder E-Mail (info@mvag.ch) an den MV Aargau.

MV Basel

Keine persönlichen Sprechstunden (Rechtsberatung). Alternativen:

  • Telefonische Rechtsberatung Mo-Fr 9-12 Uhr und Mo-Do 13-16 Uhr: 061 666 69 69
  • E-Mail mit allen Unterlagen an: rechtsberatung@mvbasel.ch
  • Anfragen samt Unterlagen (bitte nur Kopien!) in unseren Briefkasten an der Clarastrasse 2

Administrative Anliegen bitte an 061 666 60 90 oder info@mvbasel.ch

MV Baselland

Persönliche Beratungsstellen in Liestal, Basel und Reinach bleiben geschlossen.

Ratsuchende wenden sich bitte telefonisch, per E-Mail oder per Briefpost an den MV Baselland.

MV Bern Beratungen ab sofort und bis auf weiteres nur noch am Telefon oder per E-Mail. Kontaktieren Sie unsere Geschäftsstelle unter 031 378 21 21.
MV Deutschfreiburg

Die Rechtsberatungen in Murten und Freiburg sind ab Juni 2020 wieder geöffnet. Bitte Anfragen weiterhin an folgende E-Mail-Adresse richten: mieterverband.deutschfreiburg@gmx.ch

MV Glarus
  • Keine persönlichen Beratungen (auch keine persönliche Rechtsberatung)
  • Keine Wohnungsabnahmen
  • Keine persönlichen Mängelberatungen, auch nicht vor Ort
  • Hauptversammlung vom 25. März 2020 bis auf weiteres verschoben
     

Ratsuchende wenden sich bitte per Telefon, per E-Mail oder per Post an uns:

MV Graubünden Beratungen ausschliesslich per Telefon oder E-Mail.
MV Luzern NW OW UR

Ab Dienstag, 19. Mai 2020 bieten wir wieder persönliche Direktberatungen für Mitglieder auf unserer Geschäftsstelle an (nur gegen Voranmeldung). Ansonsten bleibt die Geschäftsstelle grundsätzlich geschlossen: Bitte informieren Sie sich hier über die Voraussetzungen für eine Direktberatung

MV Ostschweiz

Nach der Lockerung der Massnahmen gegen Covid-19 bieten wir ab Juni in St.Gallen und Kreuzlingen wieder persönliche Rechtsberatungen an, allerdings ausschliesslich auf telefonische Voranmeldung. Terminvereinbarungen unter Tel 071 222 50 29. Übrige Ratsuchende wenden sich bitte telefonisch (071 222 50 29) oder per E-Mail (ostschweiz@mieterverband.ch) an den MV Ostschweiz.

MV Schaffhausen

Ratsuchende wenden sich bitte telefonisch (052 630 09 01) oder per E-Mail an den MV Schaffhausen. Persönliche Beratungen (mit Schutzvorkehrungen) nach vorgehender Terminabsprache sind möglich.

MV Schwyz

Ratsuchende Mitglieder wenden sich bitte telefonisch an ihren Rechtsberater (Kontaktdaten finden sich auf dem Mitgliederausweis) oder per E-Mail an den MV Schwyz.

MV Solothurn

Ratsuchende wenden sich bitte telefonisch (0848 062 032) an den MV Solothurn.

MV Zug

Ab sofort und einstweilen bis zum 4. Juni 2020 keine persönlichen Rechtsberatungen mehr. Bereits angesetzte Termine werden unter Information der Ratsuchenden abgesetzt.

Bitte kontaktieren Sie den MV Zug telefonisch (041 710 00 88), per Mail oder per Post (MV Zug, Postfach 732, 6301 Zug)

MV Zürich

Ab Dienstag, 2. Juni 2020, können beim MV Zürich wieder persönliche Rechtsberatungstermine gebucht werden (telefonische Voranmeldung unter 044 296 90 20, Mo-Fr, 9-12 und 13.30-17). Die Abstandsregeln werden dabei möglichst eingehalten, und es gilt Maskenpflicht. Wer keine eigene Schutzmaske dabei hat, kann am Empfang gegen einen Unkostenbeitrag eine Schutzmaske erwerben.

 

Und immer daran denken:

  • Gründlich Hände waschen
  • Hände schütteln vermeiden
  • In Taschentuch oder Armbeuge husten und niesen
  • Abstand halten
  • Empfehlung: Maske tragen, wenn Abstandhalten nicht möglich ist
  • Falls möglich weiter im Homeoffice arbeiten
  • Bei Symptomen zuhause bleiben
  • Nur nach telefonischer Anmeldung in Arztpraxis oder Notfallstation

Wir bitten um Ihr Verständnis, bleiben Sie gesund!
Und bleiben Sie zuhause, sofern es Ihnen möglich ist.

Alle aktuellen Informationen finden Sie immer auf der Webseite des Bundesamts für Gesundheit BAG.

#FlattenTheCurve #StayAtHome