Zurück zu Startseite
Fallbeispiel
 | 
Umbau & Renovation

Zustimmung für Umbau

Muss ich tatsächlich eine schriftliche Zustimmung haben, wenn ich als Mieterin oder Mieter eine bauliche Veränderung am Mietobjekt vornehmen will?

Ja, Art. 260a OR verlangt ausdrücklich Schriftlichkeit. Es empfiehlt sich, diese Formalität ernst zu nehmen, auch wenn Sie sich mit dem Vermieter gut verstehen. Denn erstens kann sich leider auch ein gutes zwischenmenschliches Verhältnis trüben. Zudem kann es sein, dass das Haus bis zu Ihrem Auszug verkauft wird oder dass der Vermieter stirbt. Dann haben Sie es bei der Wohnungsabgabe mit jemand anderem zu tun, der nichts von einer früheren mündlichen Zusage weiss.

Zurück zu Startseite