05.08.2019
-
Zürich  | 
News

Das Ringen um die Häuser an der Hofackerstrasse geht weiter

Am 20. Mai 2019 haben die Mieterinnen und Mieter der Hofackerstrasse 1-5a die Kündigung ihres Mietvertrags erhalten. Obwohl noch keine Bewilligung für den geplanten Ersatzneubau vorliegt, müssen die Wohnungen bis am 31. März 2020 geräumt sein.

Die Besitzerin der Häuser, die Stiftung Gemeinnützige Gesellschaft von Neumünster (GGN) weigert sich weiterhin, Einsicht in den ursprünglichen Wortlaut des Legats des Ehepaars Dr. A. Kiefer-Figi zu geben, durch das die Stiftung 1980 in den Besitz der Häuser gekommen ist.

  • Die GGN hält am ausgewählten Ersatz-Neubauprojekt fest, das einen Teil der Wohnungen auf Basis der Kostenmiete und den grösseren Teil zu Marktmieten vorsieht.
  • Die GGN hat bis heute die 3'600 Unterschriften der Petition für den Erhalt der Häuser an der Hofackerstrasse 1-5a nicht persönlich entgegengenommen.


Durch den geplanten Abriss und Neubau gehen dem Quartier 42 kostengünstige Wohnungen und 4 separate  Einzelzimmer verloren!

Neben der Siedlung an der Hofackerstrasse sind weitere bezahlbare Wohnungen im Quartier Hirslanden auf der Abbruchliste oder erfahren eine Luxussanierung. Die IG Hofacker versucht darum weiterhin mit aller Kraft, die Kräfte im Quartier zu bündeln, um sich gegen den Verlust von bezahlbarem Wohnraum stark zu machen.

Einladung zum Sommerpicknick

Am Samstag, 17. August 2019, ab 17 Uhr lädt die IG Hofacker Sie herzlich zum Sommerpicknick im Hof der Hofacker-Siedlung ein – ein Treffen für die vom drohenden Abriss direkt und indirekt Betroffenen sowie für alle, die sich für den Erhalt von bezahlbarem Wohnraum stark machen möchten. 

Für Grill, Tische und Bänke sowie für nicht-alkoholische Getränke ist gesorgt. Bitte Grillgut, Beilagen und alkoholische Getränke selber mitbringen. 

Helfen Sie uns mit einem finanziellen Beitrag an den Anwaltskosten: IBAN CH71 8080 8009 6605 7841 4
(Konto Raiffeisen 87-71996-7)